Icon E-Mail
E-Mail:

Datenschutz im Fuhrpark
Was Fuhrparkverantwortliche über DSGVO und BDSG wissen müssen

 

Fuhrparkverantwortliche müssen sich verstärkt mit dem Thema Datenschutz auseinander setzen. Grund: die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) sowie das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG). Beide sind im letzten Jahr neu bzw. aktualisiert in Kraft getreten. Jetzt gelten strengere Regelungen beim Umgang mit mitarbeiter-/personenbezogenen Daten. Gleichzeitig wurden auch die Strafen deutlich verschärft. Schon die jährliche Führerscheinkontrolle ist ein datenschutzkritischer Vorgang. Und die neuen Fahrzeug-Assistenzsysteme erheben und speichern immer mehr persönliche Daten. Fuhrparkverantwortliche sollten sich daher mit den wesentlichen Regelungen der DSGVO und des BDSG auskennen.

 

Inhalte

Aktuelle Änderungen im Datenschutzrecht
  • Neue EU-DSGVO und neues BDSG
  • Grundregeln für den Datenschutz im Fuhrparkmanagement
  • Datenschutz-Verantwortlichkeiten im Fuhrpark
  • Umsetzung des Datenschutzes im Fuhrpark
    • Datenschutzkonformes Fuhrparkmanagement
    • technisch-organisatorische Maßnahmen
    • Datenschutzbeauftragter
  • Folgen datenschutzrechtlicher Verstöße
    • Haftungs-, ordnungs- und straftrechtliche Sanktionsmöglichkeiten ggü. Unternehmen und Fuhrparkverantwortlichen
  • Interne Dokumentation von Datenschutzverstößen
Beschäftigtendatenschutz im Fuhrparkmanagement
  • Grundregeln zum Beschäftigtendatenschutz
    • Umsetzung der neuen Rechenschafts- und Nachweispflichten
  • Informierte Einwilligung des Dienstwagennutzers
    • Formale/inhaltliche Anforderungen
    • Widerruflichkeit
  • Das Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten, gem. Art. 30 EU-DSGVO
    • Gemeinsamkeiten/Unterschiede zur bisherigen internen Verarbeitungsübersicht
    • Ausnahmen nach Art. 30 Abs. 5 EU-DSGVO
  • Die neue Datenschutz-Folgeabschätzung gem. Art. 35 EU-DSGVO in der Praxis
    • Unterschiede zur Vorabkontrolle
    • Formale und inhaltliche Anforderungen
  • Arbeitsrechtliche Mitbestimmungsrechte von Betriebs- oder Personalrat
  • Datenschutzregelungen in Car Policy und Dienstwagenüberlassungsvertrag
Umsetzung in die Fuhrparkpraxis
  • Führerscheinkontrolle
  • Einsatz von Telematiklösungen
  • Notrufsysteme / eCall
  • Hoch- und vollautomatisierte Fahrfunktionen bei Kfz vs. Datenschutz
  • Auftragsdatenverarbeitung: Rechtskonforme Einbindung externer Dienstleister
    • Planung, Beauftragung und Kontrolle

Referent/in

Bild Stefan Kasparek
Stefan Kasparek
Dipl.-Jurist, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Verkehrsrecht, Fuhrparkmanager IHK, Verkehrsleiter; angefangen von der rechtssicheren Einrichtung bis hin zum regelmäßigen Audit berät er Unternehmen deutschlandweit rund um die Themen Schadens- und Fuhrparkmanagement sowie in bußgeldrechtlichen- und strafrechtlichen Angelegenheiten. Sein Wissen gibt er regelmäßig auch als Referent im Bereich Fuhrparkmanagement weiter.

 

Termine und Orte

29.10.2019
Nürnberg

Seminarzeiten:
9 - ca. 17 Uhr

Informationen über das Seminarhotel erhalten Sie mit Ihrer Anmeldebestätigung

Veranstaltungsnummer

011 021

Gebühr

790 Euro zzgl. MwSt.

Sonstiges

o.A.
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung X