Icon E-Mail
E-Mail:

Reinigungsdienstleistungen erfolgreich steuern
Der Weg zu einem qualitäts- und kostenoptimierten Reinigungsmanagement

Bei der Gebäudereinigung können Unternehmen und Verwaltungen eine Menge Geld sparen. Die Suche nach Einsparpotenzialen in diesem Bereich, mögliche Verbesserungen in der Reinigungsqualität und die stetig wiederkehrende Frage nach Eigenreinigung oder Fremdreinigung stehen daher regelmäßig auf der Tagesordnung. Dabei erhoffen sich immer mehr öffentliche und private Auftraggeber gerade durch eine professionelle Ausschreibung von Reinigungsdienstleistungen eine höhere Reinigungsqualität und sehen Ausschreibungen nicht nur unter dem Gesichtspunkt der reinen Kostensenkung. Die Werterhaltung der Immobilien steht vielmehr im Fokus. Doch wie erhalten Sie als Auftraggeber die gewünschte Qualität zu einem fairen Preis? Um Reinigungsdienstleistungen wirtschaftlich einkaufen zu können und sich später Ärger mit den tatsächlichen Reinigungsleistungen zu ersparen, bedarf es einer gründlichen und fachlich fundierten Vorbereitung der Dienstleistungsausschreibungen. Auf die Leistungswerte bei der Gebäudereinigung haben dabei viele Faktoren einen Einfluss. Die Ermittlung und Beurteilung von Leistungswerten muss stets objektbezogen erfolgen. So können bereits kleine Änderungen im Leistungsverzeichnis die Ergebnisse der Leistungsermittlung erheblich ändern. Erfahren Sie daher in diesem Seminar alles rund um den Prozess einer erfolgreichen Steuerung von Reinigungsdienstleistungen. Von der Leistungsdefinition über die Ausschreibung, die Leistungserbringung, die Qualitätskontrolle bis zur Dokumentation und zur Abrechnung lernen Sie alle Komponenten eines qualitäts- und kostenoptimierten Reinigungsmanagements kennen. Bringen Sie sich in die Lage, zukünftig sicher und zielgerichtet Reinigungsdienstleistungen für ihr Unternehmen planen und steuern zu können.

 

Inhalte

Grundsätze der Gebäudereinigung

  • Reinigungsmethoden
  • Reinigungsarten und ihre Unterschiede
  • Zweck der Reinigung
  • Abwägung zwischen Wunschvorstellung und Budgetlage
  • Eigen- oder Fremdreinigung

Die  Ausschreibung

  • Entwicklung eines Anforderungsprofils
    • Erfassung und Definition des Bedarfs
    • Besonderheiten klären
    • Qualitätsniveaus festlegen
  • Erstellung von Leistungsverzeichnissen
  • Leistungskennziffern
  • Unterschiedliche Ausschreibungsverfahren
    • Öffentliche vs. nichtöffentliche Ausschreibung
    • Verrichtungs- vs. ergebnisorientierte Ausschreibung
  • Welche Dienstleister sollten an der Ausschreibung beteiligt werden?
  • Bewertungsmatrix zur Ermittlung des wirtschaftlichsten Angebots

Die Kostenebene

  • Kalkulation von Reinigungsdienstleistungen
  • Zusammensetzung von Stundenverrechnungssätzen
  • Optimaler Preis ohne Qualitätsverlust

Auswertung der Angebote inklusive angebotener Qualitätskonzepte und Vergabe

  • Angebotene Qualitätskonzepte
    • Ist die Qualitätssicherung normgerecht? (Vgl. DIN EN 13549)
    • Erfolgt eine Dokumentation der Qualitätssicherung?
    • Erfassung von Mängeln und erkennbare Reaktionszeiten
    • Auswertbarkeit von Kontrollen, Berichtswesen
    • Kontrollprinzipien und Verantwortlichkeiten
  • Auswertung und Vergabe
    • Anwendung der Bewertungsmatrix
    • Umgang mit „weichen“ Bewertungsfaktoren
    • Zeitpunkt von Bietergesprächen
    • Berücksichtigung des Arbeitnehmerentsendegesetz (AEntG)
      • Auswirkungen auf die Vergabe
      • Prüfungspflichten
      • Mögliche Haftung des Auftraggebers
    • Auftragserteilung und Formulierung von Absagen

Qualitätssicherung

  • Grundanforderungen an Qualitätsmesssysteme
  • Qualitätskontrollen in Abhängigkeit bestehender Leistungsverzeichnisse
  • Durchführung von Kontrollen und Bewertung der Reinigungsleistung
  • Reibungsverluste im Umgang mit dem Dienstleister
  • Möglichkeiten der Prozessoptimierung

 

So arbeiten Sie im Seminar:

Die Seminarinhalte werden in Kurzvorträgen und Lehrgesprächen vermittelt und in zahlreichen Einzel- und Gruppenübungen unmittelbar in die Praxis umgesetzt. Außerdem werden die Teilnehmer konkrete Fallbeispiele aus der Praxis analysieren. Es werden bewährte Präsentations- und Lernmedien eingesetzt und Sie erhalten umfangreiche Seminarunterlagen und Checklisten.

Wer sollte teilnehmen:

Dieses Seminar richtet sich an Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Facility Management, Objekt Management, Organisation aber auch Einkauf und Procurement, die mit der Vorbereitung und Vergabe von Reinigungsaufträgen betraut sind und zukünftig sicher und zielgerichtet Reinigungsdienstleistungen für ihr Unternehmen planen und steuern möchten.

Welche Vorkenntnisse Sie benötigen:

Für dieses Seminar benötigen Sie keine spezifischen Vorkenntnisse. Erste Erfahrungen in der Steuerung von Reinigungsdienstleistungen sind allerdings vorteilhaft.

Referent/in

Bild Matthias Rüttermann
Matthias Rüttermann
Als geschäftsführender Gesellschafter der Rüttermann Consulting GmbH ist Matthias Rüttermann auf die Optimierung von technischen und infrastrukturellen Gebäudedienstleistungen spezialisiert. Schwerpunkte seiner Tätigkeit sind dabei die Verbesserung von Prozessorganisationen in der Gebäudedienstleistung, die Implementierung von Qualitätssicherungssystemen für das tägliche Controlling, die Durchführung von Dienstleistungsausschreibungen und die Senkung von Betriebskosten in den Gebäudedienstleistungen. Kernbestandteile seines Consultings sind dabei gerade auch die zielgerichtete Planung und Steuerung von Reinigungsdienstleistungen und die Ausarbeitung von Konzepten zur ergebnisorientierten Reinigung von Gebäuden und Flächen. Regelmäßig gibt Matthias Rüttermann sein Wissen auch im Rahmen von Seminaren und Workshops weiter.

 

Termine und Orte

08.05.2018
Hamburg
29.05.2018
Koblenz
14.06.2018
Augsburg
23.10.2018
Bremen
08.11.2018
Bonn
27.11.2018
München

Seminarzeiten:
9 - ca. 17 Uhr

Informationen über das Seminarhotel erhalten Sie mit Ihrer Anmeldebestätigung

Veranstaltungsnummer

007 036

Gebühr

790 Euro (zzgl. MwSt.)

Sonstiges

o.A.